Umkreis
30 km
Daten werden geladen...
Derzeit gibt es keine Jobangebote, die Ihrer Suchanfrage entsprechen.

177 Stellenangebote in Darmstadt

Schneller per Mail. Bei neuen Stellen als Erstes informiert werden!
Sortieren:
vor einem Tag Kundenberater für Versicherungen und Vorsorgelösungen (m/w/d) Albatros Service Center GmbH Darmstadt
Darmstadt
Vollzeit oder Teilzeit
vor 3 Tagen Sozialarbeiter/in bzw. Sozialpädagoge/in (w/m/d) im Bereich Eingliederungshilfe beim Jugendamt Wissenschaftsstadt Darmstadt Darmstadt
Darmstadt
Teilzeit
vor 20 Stunden Fachlagerist (m/w/d) im chemischen Betrieb DEKRA Arbeit GmbH Weiterstadt
Weiterstadt
Vollzeit
vor 4 Tagen Anlagenfahrer (m/w/d) im chemischen Betrieb DEKRA Arbeit GmbH Darmstadt
Darmstadt
Vollzeit
vor 2 Tagen Elektroniker (m/w/d) Fernleitungs-Betriebsgesellschaft mbH Pfungstadt
Pfungstadt
Vollzeit
vor 20 Stunden Pflegefachkraft im Projekt Gemeindepfleger*in (m/w/d) Teilzeit Kreisstadt Dietzenbach Dietzenbach
Dietzenbach
Teilzeit
vor 2 Tagen Kaufmännischer Angestellter (m/w/d) Backoffice im Naturschutzmanagement Teilzeit Hessische Landgesellschaft mbH Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf
Teilzeit
vor einem Tag Cabin Crew Member (m/w/d) Lufthansa City Airlines GmbH Frankfurt am Main
Frankfurt am Main
Vollzeit
vor einem Tag Cabin Crew Member (m/w/d) Lufthansa City Airlines GmbH Frankfurt am Main
Frankfurt am Main
Vollzeit
vor 20 Stunden Fahrer Klasse CE (m/w/d) im Werksverkehr DEKRA Arbeit GmbH Rodgau
Rodgau
Vollzeit
vor 20 Stunden Sachbearbeiter Vertrieb Innendienst (m/w/d) Brezelbäckerei Ditsch GmbH Mainz
Mainz
Vollzeit
vor 20 Stunden Referent (m/w/d) Altenhilfe / Pflege GPS - Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit mbH Mainz
Mainz
Vollzeit
vor 20 Stunden Pflegefachkraft für den Beratungseinsatz (m/w/d) compass private pflegeberatung Mainz
Mainz
Home Office / Teilzeit
vor 11 Tagen Sekretariatsmitarbeiter/in (m/w/d) ProGenius Private Berufliche Schule Darmstadt Darmstadt
Darmstadt
Teilzeit
vor einem Tag Staplerfahrer (m/w/d) DEKRA Arbeit GmbH Bensheim
Bensheim
Vollzeit
Daten werden geladen...

Darmstadt: Forschung ist Motor der Wirtschaft

Darmstadt punktet nicht nur mit seinen attraktiven Jugendstilbauten, die während der aktiven Schaffensphase der Darmstädter Künstlerkolonie entstanden. Die südhessische Großstadt ist vorbildlich, was erfolgreiches Networking angeht: Zwischen vielen größeren und kleineren Wirtschaftsunternehmen und Forschungseinrichtungen bestehen Kooperationen, die vor allem zur technologischen Weiterentwicklung der Stadt beitragen. Und dies gilt nicht nur für die Bereiche Elektromobilität, Smart City, Biotech, Pharma und Automatisierung. Bewerber, die in Darmstadt nach interessanten Jobs suchen, haben vor allem bei Stellenangeboten mit technischen Berufen eine große Auswahl.

Geschichte und Sehenswürdigkeiten

Darmstadt ist der Name einer Großstadt, die sich im Süden des deutschen Bundeslandes Hessen befindet. Die bekannte Universitätsstadt ist zugleich hessisches Oberzentrum und hat aktuell zirka 159.000 Einwohner. Darüber hinaus ist sie Sitz des Europäischen Raumflugkontrollzentrums ESA/ESOC. Dieses ist für die Überwachung der europäischen Telekommunikations-, Wetterund Forschungssatelliten zuständig. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts galt Darmstadt als wichtiges Zentrum des deutschen Jugendstil. Die kreisfreie hessische Stadt liegt zwischen der Oberrheinischen Tiefebene im Westen und der Bergstraße im Südosten. Wiesbaden und Frankfurt am Main befinden sich in zirka 30 km Entfernung. Die Stadt hat neun Stadtteile: Mitte, Darmstadt-West, Darmstadt-Ost, Darmstadt-Nord, Arheiligen, Bessungen, Kranichstein, Eberstadt und Wixhausen. Für die Herkunft ihres Namens gibt es verschiedene Deutungen, von denen jedoch keine wissenschaftlich gesichert ist. Die vermutlich im achten nachchristlichen Jahrhundert entstandene Siedlung wird in den ältesten Schriftzeugnissen des 11. Jahrhunderts als Darmundestat bezeichnet. Dies wird offiziell mit befestigte Ortschaft des Darimund übersetzt. Den Namen Darimund trug ein hochrangiger königlicher Bediensteter.

Hessisches Landesmuseum Darmstadt heißt das größte städtische Museum. Es wurde im Jahr 1906 eröffnet und zeigt sehenswerte Exponate wie Fossilien, Präparate ausgestorbener Tierarten, archäologische Funde und Kunstwerke aus der Antike bis zur Gegenwart. Ein weiteres Highlight ist das Museum Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe. Technikfreunde kommen im Haus für Industriekultur auf ihre Kosten. Sehenswert sind auch der auf der Mathildenhöhe errichtete Hochzeitsturm mit seiner ungewöhnlichen Fassadenund Dachgestaltung und der von Friedensreich Hundertwasser um die Jahrtausendwende erbaute Wohnkomplex Waldspirale. 

Wirtschaftsstruktur und wichtigste Branchen

Die Darmstädter Wirtschaftsstruktur ist geprägt von den Bereichen Technologie und Forschung. Viele der international orientierten Firmen arbeiten mit den mehr als 30 städtischen Forschungseinrichtungen zusammen und sichern sich so ihre Zukunftsfähigkeit. Zu den am Standort vertretenen Leitbranchen gehören:

Darmstadt gilt mit seinem IT und Software Cluster als das Silicon Valley Europas und gehört zu den drei deutschen Städten mit der größten Anzahl von Hightech Start-ups. Die meisten von ihnen machen sich im IT-Bereich selbstständig. Starthilfe erhalten sie dabei vom Technologieund Gründerzentrum TGZ und dem Technologieund Informationszentrum TIZ. Im Cluster Green City arbeiten führende Darmstädter Firmen mit wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen, um Konzepte zur Elektromobilität und Gebäudesystemtechnik zu entwickeln. Im Kompetenzzentrum für Energieeffizienz geht es darum, wie man in Zukunft energieeffizient und wirtschaftlich zugleich bauen kann. Das Netzwerk Automatisierungsregion Rhein Main Neckar erarbeitet Automatisierungslösungen für Maschinenbau, Mechatronik und Elektrotechnik. An ihm sind universitäre Einrichtungen, Betriebe der Mess-, Steuerund Regelungstechnik, Mikrosystemtechnik, Mechatronik und des Maschinenbaus beteiligt. Sie entwickeln vollautomatische Anlagen, die die Qualität von Lackierungen kontrollieren, und Roboterarme, die entsprechend der menschlichen Anatomie gebaut und daher für ihre menschlichen Arbeitskollegen ungefährlich sind. Diverse Automobilzulieferer sind im Automotive-Cluster Rhein Main Neckar zusammengeschlossen.

Lehre und Forschung

Dank seiner beiden technisch orientierten Hochschulen trägt Darmstadt den Titel Wissenschaftsstadt. Die bekannteste von ihnen ist die TU Darmstadt. Sie besteht seit 1877 und hat derzeit ungefähr 27.000 Studenten. Platz zwei nimmt die Hochschule Darmstadt ein. An ihren auf mehrere innerstädtische Standorte verteilten Fakultäten studieren mehr als 16.000 junge Menschen. Die ehemalige Fachhochschule Darmstadt verfügt noch über einen weiteren Campus in Dieburg. Dort besuchen zirka 3.000 Studenten Veranstaltungen in den Bereichen Medien und Wirtschaftswissenschaften. Die Mehrzahl der an der Hochschule Darmstadt eingeschriebenen Studenten belegen ingenieurwissenschaftliche Fächer oder entscheiden sich für die Informationsund Kommunikationstechnologie.

In Darmstadt Arbeit finden

Sind Sie als Absolvent einer Hochschule auf Jobsuche, ist es ratsam, sich auf den Webseiten der jeweiligen Unternehmen über geeignete Jobangebote zu informieren. Beachten Sie außerdem die Stellenausschreibung junger Start-ups, denn von diesen gibt es in Darmstadt sehr viele. Als Neu-Darmstädter, der sich auf dem lokalen Arbeitsmarkt noch nicht gut auskennt, suchen Sie am besten zuerst die Agentur für Arbeit (Jobcenter) im Groß-Gerauer Weg 3 in 64295 Darmstadt auf. Bei speziellen Belangen können Sie die Mitarbeiter des Arbeitsamts auch unter der Rufnummer 06151/42854-0 erreichen. Um Vollzeit und Teilzeit Jobs im Einzelhandel, Jobs in der Chemieoder Pharmaindustrie oder Jobs in Teilzeit oder Vollzeit in der industriellen Fertigung oder Lagerhaltung zu finden, sollten Sie außerdem täglich den online Stellenmarkt der Arbeitsagentur und einiger privater Jobvermittler auf geeignete Stellenangebote durcharbeiten. Für Aushilfsjobs sind Unternehmen für Zeitarbeit die passenden Ansprechpartner. Außerdem finden Sie derartige Jobangebote in den entsprechenden Rubriken der Jobbörse im Internet. Jobs als Aushilfe oder ein 520 Euro Job (Minijob) sind optimal, wenn Sie noch studieren oder einen Nebenjob benötigen. Die Gelegenheitsjobs werden meist anlässlich personeller Engpässe (Auftragsspitzen, hoher Krankenstand) besetzt. Aushilfsjobs helfen Ihnen, ein zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften und eignen sich gut, um sich wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. 

Als Quereinsteiger haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, sich in der online Jobbörse auf Jobs zu bewerben. Wählen Sie bei den Jobangeboten aber nur solche aus, die keine starke Spezialisierung voraussetzen: Haben Sie eine kaufmännische Ausbildung im Industriebereich, können Sie sich auf Stellenangebote lokaler Industrieunternehmen und außerdem auf Jobs bewerben, die von Handwerksbetrieben angeboten werden. Für die Jobsuche im Bereich öffentlicher Dienst kommen die jeweiligen Institutionen infrage. Sie haben meist eine zentrale Stelle für Personen, die sich um Jobs oder Ausbildungsplätze bewerben. Schulabgänger, die noch nicht wissen, für welche Ausbildung sie sich interessieren, erhalten beim Arbeitsamt und auf Jobmessen wertvolle Informationen und Stellenangebote.

Wichtige Unternehmen

 

  • Die Merck KGaA ging aus einem im Jahr 1668 gegründeten chemisch-pharmazeutischen Betrieb hervor. Heute hat der weltweit agierende Konzern über 50.000 Mitarbeiter. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt an seinem Darmstädter Hauptsitz ungefähr 8.900 Menschen. Sie entwickeln und produzieren rezeptpflichtige und rezeptfreie Arzneimittel, Nahrungsergänzungen und Pigmente für industrielle Anwendungen. Die Merck KGaA ist außerdem internationaler Marktführer im Bereich Flüssigkristalle.
  • Die Evonik Röhm GmbH ist ein Unternehmen der Spezialchemieindustrie. Es stellt als Hauptprodukt MMA (Methylmethacrylat) her. Dieses wird zur Produktion von Plexiglas (Acrylglas), Klebstoffen und Kontaktlinsen verwendet. Der Evonik-Konzern ist einer der weltweit führenden MMA-Produzenten und hat mehr als 36.000 Mitarbeiter, von denen zirka 1.700 in Darmstadt beschäftigt sind. 
  • Der deutsche Hersteller für Friseurbedarf und Haarpflegeprodukte Wella gehörte zum US-amerikanischen Procter & Gamble Konzern (P&G Wella). Das Unternehmen wurde 1880 gegründet und 2015 von der Coty Inc. übernommen. Diese hat in Darmstadt eine europäische Vertriebszentrale, in der etwa 1.000 Personen tätig sind. 
  • Die seit 1969 bestehende Software AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von betrieblich genutzter Software. Die von seinen etwa 4.700 Mitarbeitern entwickelten Lösungen untersuchen, steuern und verwalten firmeninterne Prozesse.
  • Die Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH (HBM) beschäftigt an vier Standorten im Inund Ausland 1.800 Personen. Die 1950 gegründete Firma gehört zu den wichtigsten Global Playern im Bereich Messtechnik. Sie fertigt Sensoren, Messverstärker und Dehnungsmessstreifen und entwickelt spezielle Analysesoftware für industrielle Abnehmer und die Forschung.