Quereinsteiger Jobticker Benefits Alle Städte Merkliste Für Arbeitgeber

Quereinstieg oder Umstieg?

Welcher Job passt am Besten zu mir?

Ausgabekraft-Jobs: Berufsbild, Aufgaben & Gehalt

Das Anreichen einer schmackhaften Speise durch eine freundliche und zuvorkommende Person erzeugt bei fast jedem Menschen ein Glücksgefühl. Als Ausgabekraft darfst du den Gästen ihr wohlersehntes Essen reichen. Haben du und deine Küche ihre Arbeit gut erledigt, werden es dir die Gäste mit einem glücklichen Lächeln danken.

Einerseits bist du die Visitenkarte der Küche, da der Gast in der Regel nur mit dir Kontakt hat, während das weitere Küchenpersonal im Hintergrund ihre wichtigen Arbeiten verrichtet. Zum anderen bist du aber immer auch Teil eines Teams, der Arbeitsalltag geht „Hand in Hand“, alle müssen sich aufeinander verlassen können. Dabei kann es schon mal turbulent zugehen, gerade dann, wenn in der Küche etwas Stress ausbricht. Davon lässt du dich aber am Buffet nicht anstecken, du achtest immer darauf, dass die angebotenen Speisen deinen Gast freundlich erreichen.

Ausgabekräfte kommen in großen Kantinen, Hotels und Buffet-Restaurants zum Einsatz, aber auch beispielsweise in Schulen und Kindertagesstätten. Aktuell wird für verschiedene Bereiche neues Personal gesucht, auf Jobblitz veröffentlichen Arbeitgeber durchgängig neue Stellenangebote. Hierunter lassen sich auch Jobs für bisher ungelernte Kräfte finden, soweit die sonstigen Voraussetzungen gegeben sind.

Welche Aufgabe übernimmt eine Ausgabekraft?

Eine gute Ausgabekraft betrachtet ihre Arbeit aus Sicht der Gäste. Die Hotel- oder Restaurantbesucher/innen möchten ihre Freizeit versüßen, gerade Essen und Trinken gelten dabei als besonders willkommen. Wiederum braucht der/die Kantinenbesucher/in die Essenspause, um sich von der bisherigen Arbeit etwas zu erholen und um für den weiteren Tagesabschnitt gestärkt zu sein.

Deine Arbeit beginnt bereits mit der Gestaltung des Buffets und der Präsentation der Speisen. Dabei achtest du ganz besonders auf die Einhaltung aller Hygiene-Vorgaben. Die Speisen werden immer dann besonders glückliche Bäuche füllen, wenn sie stets frisch und anschaulich angeboten werden. Deine Standardangebote kennst du bereits bestens, über Tagesgerichte hältst du dich stets informiert, da Gäste immer mal wieder Fragen zu den Zutaten oder Inhaltsstoffen haben. Nach Beendigung der Essensausgabe sorgst du mit deinen Kollegen/innen für Ordnung und Sauberkeit, sodass die nächste Schicht ihre Arbeit wieder ungehindert aufnehmen kann.

Wie wird man Ausgabekraft?

Es existiert keine eigene Ausbildung für diesen Beruf. Als Hilfskraft ist deinem Arbeitgeber wichtig, dass du eigene Voraussetzungen für den Job mitbringst. Zu denen zählen unter anderem ein freundliches und gepflegtes Auftreten und unbedingte Teamfähigkeit. Du bist Teil der Küchenhierarchie und solltest deshalb mit sehr konkreten Vorgaben keine Probleme haben, dein Team kann sich immer auf deine zuverlässige Art verlassen. Gerade im Moment der Essensausgabe kann es etwas hektisch werden, wenn eine besonders große Anzahl von Gästen versorgt werden will. Du behältst auch in solchen Momenten die Ruhe und den Überblick.

Deinen möglichen neuen Arbeitgeber überzeugst du in der Praxis. Erfüllst du die dir gestellten Aufgaben zu seiner Zufriedenheit, wird er dich als Mitarbeiter/in schätzen. Berufserfahrene sind immer willkommen, ebenso sind Berufs- und Quereinsteiger/innen gerne gesehen. In unserem Portal findest du Stellenangebote für alle Bewerbergruppen.

Was verdient man als Ausgabekraft?

Deine Tätigkeit als Ausgabekraft wird als Küchenhilfe eingestuft und entsprechend entlohnt. Im Jahresdurchschnitt kommen Küchenhilfen auf ein mittleres Gehalt von 26.200 Euro. Im unteren Level verdienen Ausgabekräfte 20.100 Euro. Maximal erzielen Küchenhilfen ein Jahresgehalt von 29.900 Euro. Die Werte beschreiben die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer, regional können allerdings Unterschiede bestehen.

Einige Küchenhilfen finden „Geschmack am Küchenklima“, sie möchten ihr Wissen gerne vertiefen und qualifizieren sich durch Fort- und Weiterbildungen für weitere Tätigkeiten innerhalb der Küchenhierarchie.

Quereinstieg: Voraussetzungen für den Einstieg als Ausgabekraft

Am Buffet kommt es weniger darauf an, was du bisher beruflich gemacht hast. Es zählt, wie du dich im Arbeitsalltag bewährst. Ist es „dein Ding“, und passt du gut ins Team, steht dir diese Tätigkeit bei vielen Arbeitgebern offen. Konkrete schulische oder berufliche Vorerfahrungen sind in den allermeisten Stellenanzeigen nicht vorgesehen. Es wird viel stärker auf die sonstigen Kompetenzen der bewerbenden Person geachtet, wie beispielsweise das äußere Erscheinungsbild und die Zuverlässigkeit. Bringst du diese und vergleichbare Voraussetzungen mit, bist du in vielen Unternehmen im Quereinstieg gerne gesehen.