Quereinsteiger Jobticker Benefits Alle Städte Merkliste Für Arbeitgeber

Quereinstieg als Paketzusteller

händeringend auf dem Arbeitsmarkt gesucht

Quereinsteiger Paketzusteller-Jobs: Berufsbild, Aufgaben & Gehalt

Ausgelöst durch die Digitalisierung bestellen immer mehr Menschen ihre Produkte im Internet. Diese Produkte müssen über den Versandweg zur Kundschaft gelangen. An dieser Stelle setzt der Beruf von Paketzusteller an. Ihre Aufgaben sind dabei vielfältig. Die Hauptaufgabe von Paketzustellern besteht darin, den Kunden Briefe, Päckchen und Pakete zu überbringen. Ihre Tätigkeit ist daher für die Gesellschaft besonders wichtig. Sie verdienen dabei durchschnittlich ca. 2200 bis 2600 Euro im Monat.

Tätigkeit und Aufgabe der Paketzusteller

Paketzusteller oder Postboten übernehmen systemrelevante Aufgaben. So sind die Menschen und die Wirtschaft auf die Zustellung von Dokumenten, Paketen und Briefen angewiesen. Das tägliche Aufkommen von Post ist dabei immens. Hinter der Verteilung der Pakete und Briefe steht ein gewaltiger Aufwand, von dem die Bevölkerung meistens nicht viel mitbekommt. Schließlich müssen sämtliche Briefe und Pakete möglichst schnell zum richtigen Empfänger gebracht werden.

Der Berufsalltag für einen Paketzusteller beginnt in der Regel bei der Sortierung der verschiedenen Sendungen in dem jeweiligen Brief- und Fachzentrum. Sie planen dort ihre Zustellungen und beladen ihr Transportmittel. Einige Paketzustellertragen die Post zu Fuß oder per Fahrrad aus. Andere hingegen steigen jeden Morgen in ihren Dienstwagen und fahren mit diesem in ihr Zustellungsgebiet. Der Transport von Paketen ist dabei nur mittels eines Kraftfahrzeugs möglich. Mit diesem Transportmittel bringt der Paketzusteller nun die Sendungen zu dem jeweiligen Kunden oder Kundin.

Nach der Zustellung der Briefe und Pakete quittiert der Paketzusteller anschließend den Empfang. Allerdings gehört zu diesem Beruf weitaus mehr. Beispielsweise gehört zu den Aufgaben der Paketzusteller auch die ordnungsgemäße Entgegennahme von Zahlungen. Bei ihrer Tätigkeit müssen sie sich genauestens an den Datenschutz und das Postgeheimnis halten.

Weiterhin beschränkt sich die Aufgabe der Paketzusteller nicht auf die Austragung der Post. Vielmehr haben sie auch zahlreiche Aufgaben im Innendienst zu erfüllen. So kümmern sie sich unter anderem um die Annahme der Sendungen und um die Entgegennahme von Reklamationen. Weiterhin können sie auch für die Beratung von Kunden zuständig sein.

Paketzusteller Jobs sind daher sehr vielfältig und abwechslungsreich. Die Stellenanzeigen für Paketzusteller können daher ganz unterschiedliche Aufgaben beinhalten. Typische Branchen, in denen Paketzusteller eine Beschäftigung finden, sind:

  • Speditionen
  • Brief- und Paketdiensten
  • Kurier- und Expressdiensten.

Auf dem Markt gibt es dabei zahlreiche Stellenangebote von verschiedenen großen Unternehmen. In Deutschland sind vor allem die nachfolgenden Unternehmen bekannt:

  • Deutsche Post AG
  • DHL
  • Citipost GmbH
  • Morgenpost Briefservice GmbH
  • Hermes
  • General Logistics Systems B.V. (GLS)
  • Dynamic Parcel Distribution (DPD)
  • United Parcel Service (UPS).

Vor allem von diesen großen und überregionalen Unternehmen finden sich zahlreiche Stellenanzeigen.

Voraussetzungen für den Berufseinstieg

Grundsätzlich ist für diesen Beruf eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht zwingend notwendig. In der Regel erfolgt zu Beginn der Tätigkeit als Paketzusteller vom jeweiligen Unternehmen eine individuelle Einweisung in die Tätigkeit. Allerdings kann auch eine Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen abgeschlossen werden. Hierbei handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert regelmäßig zwei Jahre und wird dual vollzogen. Dies bedeutet, dass sich die Ausbildung aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammensetzt.

Die Ausbildung besitzt keine rechtlichen Vorgaben hinsichtlich des notwendigen Schulabschlusses. Allerdings sollte in der Regel mindestens einen Hauptschulabschluss vorgewiesen werden können. Zwingende Voraussetzung für einen Berufseinstieg ist zugleich der Besitz eines Führerscheins. Viele Arbeitgeber verlangen hier einen Führerschein mindestens der Klasse B. Ansonsten können die Pakete nicht ausgeliefert werden. Einige Arbeitgeber verlangen daneben auch noch ein polizeiliches Führungszeugnis.

Besonders wichtig ist ein freundliches und kontaktfreudiges Wesen. Weiterhin ist ein sorgfältiges Arbeiten unerlässlich. Darüber hinaus ist ein gutes Organisationstalent notwendig. Besonders wichtig bei dem Beruf des Paketzustellers sind die Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und die Ehrlichkeit. Gerade wichtige Sendungen müssen zeitig an ihre Empfänger ausgeteilt werden. Aus diesem Grund achten Arbeitgeber gerade auf die genannten Eigenschaften.

Was verdient man als Paketzusteller?

Bereits in der Ausbildung zum Paketzusteller erhalten die Auszubildenden ein Ausbildungsgehalt. Dieses beträgt im ersten Jahr circa 700 bis 780 Euro. Im zweiten Ausbildungsjahr beträgt die Vergütung 790 bis 860 Euro. Die anschließende Vergütung hängt vom Standort und von der Größe des Unternehmens ab. Große Arbeitgeber sind dabei an bestimmte Tarifverträge gebunden. In der Regel liegt hierbei das Bruttoeinkommen bei circa 2200 bis circa 2600 Euro im Monat.

Allerdings sind nicht alle Arbeitgeber an solche Tarifverträge gebunden. Gerade Subunternehmen vergüten ihre Mitarbeiter häufig etwas niedriger. So zahlen solche Unternehmen häufig ein Einstiegsgehalt von circa 1500 bis 1700 Euro brutto.

Das Gehalt nimmt jedoch mit der steigenden Berufserfahrung zu. Ebenfalls verdienen Paketzusteller regelmäßig mehr Geld, wenn sie eine Ausbildung in diesem Bereich nachweisen können. In Stellenangeboten wird daher regelmäßig nach Arbeitnehmern gesucht, die eine einschlägige Ausbildung vorweisen können.

Quereinstieg: Voraussetzungen für den Einstieg als Paketzusteller?

Der Beruf eignet sich hervorragend für Quereinsteiger. Diese werden von dem jeweiligen Betrieb dann in den Beruf eingeführt und eingewiesen. Zu Beginn ihrer Tätigkeit erfolgt dann seitens des Unternehmens eine praktische Einweisung in die Tätigkeit, die einige Zeit dauern kann. Nach dieser Einweisung können Quereinsteiger problemlos in diesem Bereich tätig sein. Paketzusteller werden händeringend auf dem Arbeitsmarkt gesucht. Hintergrund hiervon ist, dass das Paketaufkommen in sämtlichen Bereichen weiter ansteigt. Finden Sie jetzt zahlreiche Stellenangebote als Paketzusteller bei Jobblitz!