Quereinsteiger Jobticker Benefits Alle Städte Merkliste Für Arbeitgeber

Quereinstieg oder Umstieg?

Welcher Job passt am Besten zu mir?

Montagehelfer-Jobs: Berufsbild, Aufgaben & Gehalt

Engagierte Montagehelfer/innen sind gefragte Arbeitskräfte in namhaften Unternehmen. Sie unterstützen die Produktion, kontrollieren gepackte Paletten und kümmern sich um die Kommissionierung von Waren. Für Montagemitarbeiter/innen gibt es vielfältige Einsatzbereiche und zahlreiche Jobs von der Maschinenindustrie bis zur Umzugsbranche.

Auf jobblitz.de findest du über unsere Kategorien und Suchfilter mühelos passende Stellenangebote für dieses Tätigkeitsfeld – egal ob in Dortmund, Dresden, Augsburg oder einem anderen Ort. Verschwende deine Zeit nicht und mach den nächsten Schritt in deiner Karriere mit Jobblitz: Schnell, einfach, top-aktuell!

Welche Tätigkeiten übernimmt ein/e Montagehelfer/in?

Motivierte Montagehelfer/innen werden bundesweit gesucht, denn die helfenden Hände erledigen mannigfaltige Aufgaben. Die Haupttätigkeit besteht im Montieren von Bauteilen mit vielzähligen Werkzeugen. Ein/in Möbelmonteur/in ist mit der Bedienung von Akkuschraubern, Wasserwaagen und Inbusschlüsseln bestens vertraut, während ein/e Montagemitarbeiter/in im Elektrobereich bei Installationen von Haus- und Betriebstechnik unterstützt oder Reparaturen durchführt. Die richtige Arbeitskraft zum Verkleiden von Decken und Wänden ist der/die Trockenbaumonteur/in.

Je nachdem, in welchem Tätigkeitsfeld Montagehelfer/innen zum Einsatz kommen, ändern sich die Arbeitsaufgaben. Ob Kabelmonteur/in oder Möbelkenner/in – für eifrige Montagehelfer/innen in Münster, Bremen oder Mannheim werden ständig abwechslungsreiche Arbeitsstellen angeboten.

Montagemitarbeiter/innen führen größtenteils zuarbeitende Aufgaben in Produktionsbetrieben durch. Diese Zuarbeiten umfassen das Zusammenfügen von Teilen oder die Kommissionierung und Verpackung fertiger Produkte wie Büromaschinen, Elektrogeräte und Warenautomaten. Auf Anweisung legen Montagehelfer/innen erforderliche Materialien und Werkzeuge bereit oder leisten hilfreiche Arbeit bei Qualitätskontrollen.

Möchtest du in deinem Job Montagetätigkeiten übernehmen, kannst du in der Sparte Teileprüfung oder für Verpackungs-, Lager- und Sortierarbeiten eingesetzt werden. Im Produktionsbereich von Elektrounternehmen bestücken Montagehelfer/innen beispielsweise Leiterplatten mit Bauelementen wie Dioden und Spulen.

Die täglichen Aufgaben von Montagemitarbeitern zusammengefasst:

  • Eigenständiges Montieren von Bauteilen und Baugruppen
  • Waren- und Materialannahme- und ausgabe
  • Wartung von Geräten und Hilfsmitteln
  • Verpackung von Produkten
  • Ausführung von Qualitätsprüfungen
  • Materialbereitstellung
  • Anpassung und Materialzuschnitt

Welche Voraussetzungen werden für den Job als Montagehelfer/in benötigt?

Hast du Lust, deinen Arbeitgeber als Montagehelfer/in mit deinem genauen Blick für Details zu begeistern? Passend zu diesem Berufsbild erwarten dich etliche Stellenangebote in ganz Deutschland. Jobs als Montagehelfer/in erfordern körperliche Fitness und handwerkliches Geschick. Es sollte dir Freude machen, mit den eigenen Händen, Werkzeugen oder Maschinen etwas zu erschaffen. Je nach Unternehmen bist du für mehrere Arbeitsbereiche zuständig, führst etwa Reinigungs- und Wartungsarbeiten durch oder stellst anhand einer Montageanweisung Materialien zusammen. Punkten kannst du mit eigenverantwortlicher Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Flexibilität und Zielstrebigkeit.

Für einen Job als Montagehelfer/in wird keine Ausbildung vorausgesetzt, dennoch sind praktische Erfahrungen, zum Beispiel im Metallbau oder in der Maschinenbedienung von Vorteil. Neben technischem Verständnis und körperlicher Belastbarkeit erwarten Vorgesetzte von Helfer/innen in der Montage Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, gute Deutschkenntnisse und häufig auch Reisebereitschaft. Ist im Stelleninserat ein Führerschein gefordert, solltest du den Besitz der Fahrerlaubnis im Bewerbungsanschreiben oder im Lebenslauf erwähnen.

Montierhelfer/innen erhalten je nach Betrieb und Einsatzfeld unterschiedliche Titel wie Kundendienstmonteur/in, Schlosserhelfer/in oder Möbelmontagehandwerker/in. Insbesondere im produzierenden Gewerbe werden die fleißigen Helfer dringend gesucht. Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich in zahlreichen Wirtschaftszweigen:

  • Metall- und Elektroindustrie
  • Energieversorgung
  • Medizinindustrie
  • Fahrzeugbau
  • Feinmechanik
  • Musikinstrumentenbau
  • Möbelindustrie
  • Werkzeug- und Maschinenindustrie
  • Sport- und Spielwarenindustrie

Was verdient man als Montagemitarbeiter/in?

In Deutschland beschäftigte Montagemitarbeiter/innen erzielen ein durchschnittliches Monatseinkommen von 1500 bis 3100 Euro. In einer Einstiegsposition verdienst du natürlich weniger als später als erfahrene/r Montagehelfer/in. Um das Gehalt von ungelernten Montagemitarbeiter/innen zu berechnen, musst du auch die Region berücksichtigen, in der du arbeiten willst. So liegt der monatliche Durchschnittsverdienst in Sachsen-Anhalt bei 1700 Euro, während es in Hamburg Unternehmen gibt, die 2400 Euro im Monat bezahlen. Durch Fort- und Weiterbildungen sowie die Anzahl der Berufsjahre ergeben sich erfreuliche Steigerungsmöglichkeiten der Gehälter. Die Gehaltsobergrenze pro Jahr beläuft sich laut Datenerhebungen auf 36.600 Euro.

Quereinstieg: Voraussetzungen für den Einstieg als Montagehelfer/in

Wenn du dein Bestes geben willst, ist ein Montagehelfer-Job für Quereinsteiger/innen ideal. Du trägst zum gemeinsamen Erfolg eines Unternehmens bei und trittst eine Stelle mit Zukunftsperspektive an. Legst du Wert auf eine Festanstellung in Vollzeit, bieten dir etliche Branchen und Firmen einen sicheren Arbeitsplatz. Montagehelfer-Quereinsteiger-Jobs eignen sich optimal für technisch begeisterte Personen. Auch wenn du fachfremd bist, wirst du in allen Bereichen für sämtliche Aufgaben umfassend eingearbeitet. Das Training on the Job verbreitet sich auch in Deutschland, denn es ist eine effektive Methode, um Montagemitarbeiter/innen direkt am Arbeitsplatz auszubilden.

Deshalb eröffnen Montagehelfer-Jobs in jeglichen Branchen trotz fehlender Berufsausbildung neue Karrierewege. Zweit- und Drittkarrieren sind heute kein besonderes Phänomen mehr, denn immer häufiger werden im Montagesektor ambitionierte Quereinsteiger/innen eingestellt.

Die Anforderungen an Montagehelfer/innen unterliegen einem stetigen Wandel und bedürfen der Bereitschaft zu lernen. Neue Maschinen, Materialien und Technologien kommen hinzu. Der Besuch von Kursen und Lehrgängen hilft dir, dein Fachwissen auf dem Laufenden zu halten, zu erweitern und zu vertiefen. Besitzt du bereist mehrjährige Berufserfahrung, steht dir die Möglichkeit zu verkürzten Ausbildungen offen, zum Beispiel als Elektroanlagenmonteur/in oder Fahrradmonteur/in. Die Vielfalt der Themen ist groß und erstreckt sich von der Werkstofftechnik über die Qualitätskontrolle bis zur Instandhaltung.

Interessierst du dich für Montagehelfer-Jobs? Dann rufe in unserer Jobbörse die bundesweiten Stellenangebote ab und lese dir die Anforderungsprofile genau durch, damit dir keine wichtigen Aspekte entgehen. Die Stellenausschreibungen sind nie identisch, deshalb solltest du ihnen die nötige Aufmerksamkeit widmen. Erfahre, mit welchen Aufgaben du dich beschäftigen musst und welche Kompetenzen der Arbeitgeber voraussetzt. Stöbere auf unserem stimmigen Portal bequem durch die Stelleninserate und bewerbe dich auf die vielversprechendsten Jobangebote für Montagehelfer/innen.